myfactory EU-DSGVO geprüfte Business Software

Ende April hat die Firma myfactory den TÜV Süd mit der Erstellung eines Gutachtens zum Thema EU-DSGVO beauftragt, welche am 02.06.2018 abgeschlossen wurde. Damit ist myfactory als einer der ersten Software Hersteller, EU-DSGVO konform ausgewiesen.

Im Rahmen der Gutachtenerstellung sollte geprüft werden, ob alle organisatorisch und technischen Maßnahmen getroffen wurden um die in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen zu erfüllen. Als Grundlage der Begutachtung wurden hauptsächlich die EU-DSGVO sowie das BDSG herangezogen. Die Beurteilung der rechtlichen Anforderungen erfolgte anhand des IT-Grundschutzkompendiums des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Die Prüfung durchleuchtete die datenschutzgerechte Technikgestaltung (Unterstützung der Rechte betroffener Personen, „privacy by default“, „privacy by design“, Löschung nach Ablauf der Speicherfristen, Einholen von Einwilligungen und Speicherung dieser).

Im Ergebnis bietet myfactory alle technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Einhaltung des Datenschutzes nach EU-DSGVO und BDSG.

Noch keine Bewertungen.

Bitte bewerten

Präsentation des Kassensystems auf dem Myfactory Partner Tag

Kasse Myfactory

Im Rahmen des Myfactory Partnertag hat unser Mitarbeiter Herr Dogbevi, den vielen interessierten Myfactory Partnern, die NEUE Myfactory Kasse vorgestellt, welche für Kunden der Privat Cloud zur Verfügung steht.

Im Einzelhandel und an Verkaufsstellen von KMU kommen häufig externe Kassensysteme am POS zum Einsatz, die nur über Schnittstellen mit der Unternehmenssoftware verbunden sind. Diese Drittprodukte verursachen hohe Kosten: Sie müssen in der Regel separat mit Updates versorgt werden und greifen unter Umständen nicht auf Echtzeit-Daten zu. Myfactory bietet eine vollumfängliche Unterstützung am Point-Of-Sales (POS). Als Cloud-Lösung ist sie dabei nicht auf eine lokale Installation angewiesen und ermöglicht daher auch die mobile Verwendung auf Messen oder ausgelagerten Verkaufsständen.

Während des Kassiervorgangs, werden automatisch myfactory Verkaufsbelege (z.B. Barverkaufsrechnungen) erstellt, welche schließlich automatisch in die Finanzbuchhaltung übergeben werden.

Bei der Vorstellung ging Herr Dogbevi zuerst auf die innovative Oberfläche des Kassensystems ein, welches die Bedienung der Kasse sehr einfach macht. Danach wurde ein typischer Kassiervorgang simuliert.

In der Myfactory Kasse stehen Ihnen alle typischen Kassenfunktionen zu Verfügung wie:

  • Verkauf von Gutscheinen inkl. Gutscheinverwaltung
  • Bon Storno
  • Übersicht über alle offenen und abgeschlossenen Kassenbons
  • Anbindung an Kassenschublade und Bon Drucker
  • Eingabe Artikelnummer, mit Scanner über Barcode oder Artikelsuche
  • Positionsrabatt
  • Ausbuchen offener Posten eines Kunden

Weitere Informationen zur Myfactory Kasse finden Sie im Datenblatt.

Sollten Sie Interesse oder Fragen haben können Sie uns gerne kontaktieren

5/5 (5)

Bitte bewerten

myfactory.CRM Vertrieb, Marketing und Service

Die integrierte CRM on demand-Lösung ist Ihre zentrale Kontaktdatenbank und ermöglicht Ihnen den Zugriff auf alle Ihre Adressdaten, Strukturiertes Arbeiten im Vertrieb und effektives Marketing.

Effektives Arbeiten im Vertrieb

Der Kontaktmanager dient zur Schnellerfassung von Kontakten. Hierbei können alle notwendigen Adressstammdaten, Ansprechpartnerstammdaten und Kontaktdaten angelegt werden. Mit dem Kontakt-Manager haben Sie den 360-Grad-Blick auf Ihren Kunden, hier sehen Sie die gesamte Historie mit der gewählten Adresse, haben direkten Zugriff auf die Kontaktdaten der Ansprechpartner und in Verbindung mit dem ERP-Modul können Sie sogar direkt Verkaufs- und Einkaufsbelege erstellen. Schreiben oder erhalten Sie E-Mails in der myfactory, werden diese auf Wunsch automatisch zu einem Kontakteintrag der Adresse.

Zielgerichtetes Marketing

Mit den innovativen dynamischen Zielgruppen werten Sie Ihre CRM-Informationen perfekt aus. Erstellen Sie Zielgruppen anhand des Kaufverhaltens der Kunden, der eingetragenen Kontakte, besuchten Veranstaltungen, etc. Die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig und bieten eine gezielte Kundenansprache um Ihre Umsätze zu steigern. Diese Zielgruppen nutzen Sie für Serien-E-Mails, Briefe, Telefonkampangen, uvm.

Optimaler Service

«Service und Support» ist die ideale Ergänzung zu myfactory.CRM. Serviceanfragen können manuell angelegt werden oder automatisch durch eingehende E-Mails. Anhand der Absenderadresse erfolgt die Zuordnung automatisch. Standardvorlagen vereinfachen die Beantwortung und Automatismen erhöhen die Effizienz. Bearbeiter, Abteilung und Status-Werte bilden den gewünschten Workflow ab. Die Historie sorgt für die notwendige Transparenz.

3.57/5 (7)

Bitte bewerten

Belegerfassung leicht gemacht mit Myfactory!

Verkaufsbelegerfassung-myfactory

Noch immer stellt die Belegerfassung sowie dessen Versand kleine und mittelständige Unternehmen vor Probleme. Dieser Prozess dauert in viel Unternehmen einfach noch zu lange.

Myfactory löst dieses Problem durch eine intuitive Oberfläche. In der Belegerfassung werden nicht nur die Belege geschrieben, sondern damit auch gleich die verbundenen Geschäftsprozesse gesteuert. Wird z.B. eine Rechnung geschrieben werden direkt offene Posten angelegt; bei der Erstellung eines Lieferscheins werden sofort die entsprechenden Lagerbewegungsbuchungen durchgeführt.

In der Regel gehören zu einem Verkaufsvorgang mehrere Belege. So wird zunächst einmal ein Angebot erstellt, dem eine Auftragsbestätigung und später ein Lieferschein, sowie eine Rechnung folgen. Da diese Belege mit den gleichen Belegpositionen arbeiten, wird Ihnen die Möglichkeit geboten, durch die Weiterverarbeitung eines bereits existierenden Beleges, einen neuen Beleg zu erzeugen. Diese Arbeitsweise hat auch den Vorteil, dass Sie später in Ihren Auswertungen die Möglichkeit haben, einen Vorgang einfach anhand der einzelnen Belege zu rekonstruieren.

Welcher Inhalt sich auf den Belegen befindet und wie die Belege angeordnet sind können Sie hier selber bestimmen. Diese werde vorher im Formulardesigner definiert.

Auch die Belegausgabe ist in Myfactory ganz einfach und schnell zu erledigen. Sie können die Belege mit einen Klick ausdrucken, PDF-Dateien erzeugen, in eine E-Mail einbetten oder als Anhang hinzufügen. Dabei wird die E-Mailadresse automatisch anhand der hinterlegten Stammdaten eingetragen.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Video:

5/5 (2)

Bitte bewerten

Pressespiegel: Anschub für die Werkzeugindustrie Portrait KOMMIT5

Die IHK Remscheid-Solingen hat für Ihr Magazin Bergische Wirtschaft ein Portrai über Kommit5 erstellt.

Portrait Kommit5

Das Städtedreieck ist bekannt für seine Werkzeugindustrie. Ein wichtiges Standbein sind traditionelle mittelständische Familien­unternehmen. Die Remscheider Agentur Kommit5 unterstützt diese dabei, auf den Zug der Digitalisierung aufzuspringen und Möglichkeiten voll auszuschöpfen.

Dabei ist die Entstehungsgeschichte der Agentur recht ungewöhnlich. Als 2012 die Firma Bernstein (Elektronikwerkzeuge) von der GSR GmbH (Gewindeschneidwerkzeuge) übernommen wurde, gründete man ein Beratungsunternehmen, das einerseits die gemeinsamen Abläufe und die Digitalisierung ebendieser voranbringen sollte. Kernstück dieses Prozesses wurde die ERP-Software Myfactory, die beide Firmen einführten und auf Basis ebendieser Software, mit der Vertrieb, Verkauf, Einkauf, Buchhaltung oder Webshop verwaltet werden können, entstand die Idee, an andere Unternehmen heranzutreten.

„Wir haben jetzt so viel Erfahrung gesammelt, haben uns 100 Mal die Finger geklemmt, dieses Wissen können wir hier im Zentrum der Werkzeugindustrie auf Augenhöhe weitergeben“, erzählt Thomas Schneider, Stab im Bereich der Unternehmensberatung und Prozessentwicklung. Das war die Geburtsstunde von Kommit5.

Optimierung durch Vertrauen

Zum einen fungiert das Unternehmen als Vertriebspartner der Software in der Region, hat darüber hinaus auch Dienste im Repertoire, die Marketing und Social Media umfassen. „Wir bieten unseren Kunden eine Gesamtlösung an, zeigen ihnen, dass es wichtig ist, online vertreten zu sein – mit eigener Website, eigenem Webshop, aber auch mit Anbindung an Ebay oder Amazon als Verkaufsplattformen. Und für all diese Schritte gibt es nur einen Ansprechpartner, was auch ein großer Vorteil ist“, erklärt Jacques Dogbevi, und Tobias Hoffmann fügt hinzu: „Im Laufe des Prozesses bekommt man natürlich einen guten Einblick ins Unternehmen. Man analysiert und kann dann auch eine Marketingstrategie entwickeln.“ Dogbevi und Hoffmann sind für die Bereiche Beratung, Support, Projektmanagement und Entwicklung zuständig. Oft müssen die Berater ganz von vorne anfangen. Es stehen beispielsweise teilweise noch Schreibmaschinen in Büros oder jede Abteilung arbeitet mit einer eigenen Software. Wichtig sei es auch, dass man während der Beratung Vertrauen aufbaut und die ganze Mannschaft mitnimmt, die Menschen. Nicht selten scheiterten Transformationen daran, dass sich die Mitarbeiter nicht ernst genommen fühlen oder überrumpelt werden. „Dafür werden auch Schulungen und Workshops angeboten, Weiterbildung ist natürlich sehr wichtig. Es bringt nichts, hochkomplexe Einstiege zu fordern, da folgt ihnen kein Mensch mehr“, ergänzt Schneider.

Digital zukunftsfähig werden
Das Label „Made im Bergischen Land“ habe auf jeden Fall Zukunft, da sind sich die drei einig, da die Region ein weltweit anerkanntes Zentrum der Werkzeugindustrie ist, das auch die Märkte in Amerika oder Asien bedient. Dafür sei natürlich wichtig, dass gerade auch die mittelständischen Unternehmen die digitale Transformation schaffen – auch mit Hilfe von Kommit5: „Diese Transformation ist ein gesellschaftliches Problem, das uns alle durchdringt. Und die Unternehmen sind da natürlich gefordert, sich zu positionieren und ihre Hausaufgaben zu machen. Das fängt mit einer Datenbank an und hört mit einem Webshop und einer Social-Media-Strategie auf. Wer das nicht beherrscht, den wird es in zehn Jahren nicht mehr geben.“

Tassilo Dicke
Foto: Johannes Rothenhagen

LINK zum Magazin Bergische Wirtschaft

4/5 (5)

Bitte bewerten

myfactory B2B – eCommerce

Mit myfactory.B2B öffnet sich Ihr Unternehmen nach außen. Egal, ob Sie einen einfach einzurichtenden Webshop betreiben, Ihre Homepage gestalten oder ein aufwendiges Unternehmensportal aufsetzen möchten – myfactory bietet Ihnen eine vollintegrierte Lösung.

Webshop:
gewindewerkzeuge.com
Durch den vollintegrierten Webshop stehen Ihnen alle Artikeldaten mit Bildern, Preisen (auch kundenindividuelle Preise), ausführliche Beschreibungen, etc. zur Verfügung. Einfach die Artikel kennzeichnen, die online verfügbar sein sollen. Bestellungen werden direkt in Ihrem ERP-System gespeichert und können weiterverarbeitet werden – ohne Import oder Export. Vorlagen machen die Erstellung darüber hinaus sehr leicht – ohne Programmier- oder HTML-Kenntnisse. Das Zusatzmodul „Gutscheine“ erweitert Ihren Webshop um Aktionsgutscheine, etc.
Für unseren Kunden GSR Gustav Stursberg GmbH haben wir bereits einen Onlineshop erstellt. Sie finden diesen unter der Internetadresse: www.gewindewerkzeuge.com

Homepage:
myfactory-homepage
Beim Shop hört es aber noch lange nicht auf – gestalten Sie Ihre gesamte Internetpräsenz. Durch die Vollintegration haben Sie über das innovative Baukastenprinzip Zugriff auf alle myfactory Daten. So genügen wenige Mausklicks, um eine Artikelliste darzustellen, einen Login-Bereich einzurichten und ein Kontaktformular mit automatischer Adressanlage in Ihrem ERP-System zu erstellen. Ihre Texte werden in einem Texteditor erfasst und im Portal als Platzhalter eingebunden.

Forum:
myfactory-forum
Mit dem Forum bringen Sie Leben und regelmäßige Besucher auf Ihre Seite. Wählen Sie – genau wie beim Webshop – die Vorlage aus und passen Sie diese Ihren Bedürfnissen an. Schon steht Ihnen ein Forum zur Verfügung. Natürlich mit geschütztem Bereich und Login-Funktionalität. Die Einträge können administriert werden und optional vor Veröffentlichung freigeschaltet werden.
3.33/5 (6)

Bitte bewerten

Was ist ein myfactory.ConsultingCenter

consulting-center5_0_1
Ein myfactory.ConsultingCenter ist der Vertriebs- und Implementierungs-Partner bei Endkunden zur Einführung und Nutzung der myfactory Business-Software. Von der Analyse der Ist-Situation und der Konzeption des Systems bis hin zur Anwender-Schulung und abschließend zur Abnahme begleitet das myfactory.ConsultingCenter den Kunden durch die gesamte Einführungsphase und den Live-Betrieb.
Ein myfactory.Consulting- Center bringt daher Know-how im Projektmanagement, Kenntnisse der Betriebsorganisation und eine prozessorientierte Denkweise mit. Diese Kompetenzen bilden die Grundlage für die Durchführung einer professionellen Projektabwicklung gemäß den Anforderungen des Kunden. Als myfactory.ConsultingCenter nutzt unser Partner die Vorteile einer modernen und mobilen Business-Software. Das myfactory.ConsultingCenter betreut den Anwender/ Endkunden bei:

• Analyse der Ist-Situation
• Konzeption des Systems
• Implementierung des Systems
• Schulung der Kunden
• Nachbetreuung (Support) der Kunden

5/5 (3)

Bitte bewerten